Kees de Vries

„Taten statt Plakate“

Bereits während meiner Wahlkämpfe zur Bundestagswahl in den Jahren 2009 und 2013 erhielt ich viel Zuspruch für meine Aktion „Taten statt Plakate“. Folgend können Sie sich über einige meiner Taten informieren. Meine Aktion soll keine Eintagsfliege sein und so unterstütze ich auch über die Wahljahre hinaus Vereine, Institutionen und Projekte und führe selbstverständlich begonnene Kooperationen und Patenschaften fort.

Ehrenamt der Brandschützer gewürdigt

Kees de Vries wünscht allzeit "Gut Wehr!"

Zerbst, 22. Februar 2020 –  23 Wehren und 900 Mitglieder zählen die Freiwilligen Feuerwehren der Einheitsgemeinde Zerbst/Anhalt aktuell. 10 Jahre „Freiwillige Feuerwehr Zerbst/Anhalt“, das sind allein im vergangenen jahr 476 Einsätze. Solche zahlen dürfen durchaus einmal gewürdigt werden. So sah es jedenfalls der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt, Kees de Vries,  und nahm die Einladung zum Jubiläumsball der Wehren in Zerbst sehr gern an. De Vries nutzte die Veranstaltung, um im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“  einen Scheck über 150,00 Euro an der Kinder- und Jugendwart Philipp Koch zu übergeben. Die Nachwuchsarbeit der Brandschützer liegt dem  Abgeordneten  besonders am Herzen. In seinem Grußwort würdigte Kees de Vries die ehrenamtliche Arbeit der Kameradinnen und Kameraden, die ihre Freizeit zum Wohle der Bevölkerung zur Verfügung stellen und in Notsituationen ihr Leben riskieren.


Johanna gestaltet neues Weihanchtsmotiv

Kita "Nesthäkchen" freut sich über neue Stifte und Materialien

Bitterfeld-Wolfen, 06. Dezember 2019– Am Nikolaustag besuchte der Bundestagsabgeordnete Kees de Vries die Kita „Nesthäkchen“ Bitterfeld. Er kam aber nicht ohne Grund. Bereits seit 2013 veranstaltet de Vries in Kindereinrichtungen seines Wahlkreises im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ einen Malwettbewerb. Für seine Weihnachtskarte, die an rund 2000 Adressaten verschickt wird, sucht er in jedem Jahr ein passendes Motiv. Diesmal durften sich die Jungen und Mädchen der Wolfener Einrichtung Gedanken machen. Die diesjährige Siegerin ist die 6-jährige Johanna aus Bitterfeld. Die Leiterin der Einrichtung, Frau Stübbe, und auch die kleine Johanna waren sichtlich erfreut, das gemalte Bild nun auf einer Karte zu sehen. Für die Kleine gab es schließlich ein Geschenk und der Kindergarten konnte sich über einen Geldbetrag freuen, welcher für Stifte und Materialien zum Malen und Basteln eingesetzt wird, wie die Leiterin verriet.


Reit- und Fahrturnier im Schlossgarten

Lokalmatador Steffen Gerber erneut Sieger

Zerbst/Anhalt, 28 Juli 2019- Bereits zum 63. Mal veranstaltete der Reit- und Fahrverein Sankt Laurentius Zerbst das Reit-, Spring- und Fahrturnier. Seit vielen Jahren unterstützt der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt, Kees de Vries, dieses Turnier mit einer Geldspende im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“. Der durch de Vries gesponsorte Siegerpreis für Zweispänner ging auch in diesem Jahr an Steffen Gerber aus Steckby. Zum Abschluss der Veranstaltung dankte der Bundestagsabgeordnete dem neuen Vorsitzenden des Vereins, Torsten Niese, für die tolle Organisation und begab sich auf die Kutsche vom Lokalmatador Gerber, um mit ihm eine Ehrenrunde auf der Schlosswiese zu fahren.


Die Kirche ist wichtig für das Dorf

Kees de Vries unterstützt Sanierung des Gotteshauses

Wadendorf, 27. März 2019- „Dafür setze ich mich gerne ein“, begrüßt der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis 71 (Anhalt), Kees de Vries (CDU), gleich zu Beginn seines Besuches in Wadendorf, nahe Zörbig. Im Rahmen der von Kees de Vries initiierten Aktion „Taten statt Plakate“ leistete der Bundestagsabgeordnete nun einen finanziellen Beitrag, damit die Sanierung der Kirche weiter voranschreiten kann. 1735 entstand die „Fünfbrüder-Kirche“ in Wadendorf. „Diese Kirche besaß eine massive Rundgestalt mit fünf herausstehenden Ecken und war mit einem flachen Schieferdach bedeckt über dessen Mitte ein Turm hervorragte“, erzählt Annett Kretschmann, die sich mit viel Elan für die Sanierung der Kirche einsetzt. 1828 wurde die Kirche abgerissen. Die heutige Kirche zeichnet sich durch ihre geschickte Stellung an einem Knick an der Dorfstraße aus, an der freibleibenden Seite schließt sich der Friedhof an. Schiff, Chor und Nebenräume werden von einem steilen, ziegelgedeckten Dach umschlossen. „Das Kirchendach soll jetzt eine Erneuerung erfahren“, erklärt Annett Kretschmann im Gespräch. „Da sind wir für die geleistete Unterstützung sehr dankbar“, führt sie weiter aus.


Kreismusikschulflügel neuen Glanz verleihen

Kees de Vries unterstützt die Arbeit der Kreismusikschule

Bitterfeld, 4. März 2019- 113 Jahre alt – jetzt wird er generalüberholt. Ein Blüthner-Flügel soll wieder in neuem Glanz erstrahlen und erklingen. Mit den Jahren hat ihm die Zeit ziemlich zugesetzt. Um die kostspielige Sanierung finanziell auf breite Schultern zu verteilen, hat die Kreismusikschule die Aktion „88 Euro für 88 Tasten“ ins Leben gerufen. Auch der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises 71 (Anhalt), Kees de Vries (CDU), hat im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ seinen Beitrag für die Sanierung des Instruments geleistet. Aus den Händen der Leiterin der Kreismusikschule in Bitterfeld, Dr. Cornelia Toaspern, erhielt de Vries in Anwesenheit der Kulturamtsleiterin, Annett Mosch, zwei symbolische Klaviertasten und ein entsprechendes Zertifikat als Dankeschön für seine finanzielle Unterstützung. „Es ist mir ein besonderes Bedürfnis, die Tätigkeit der Lehrinnen und Lehrer sowie das Engagement der musisch begabten Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule auf diese Art würdigen zu können“, begründet Kees de Vries seine Spende.


Gleich zwei Ehrenpatenschaften im Salzlandkreis

Kees de Vries überreicht zwei Präsentkörbe

Groß Börnecke, 26. Januar 2019- Kees de Vries und seine Gattin Ella besuchten mit großer Freude zwei Großfamilien im Salzlandkreis. Die kleine Mary-Lou und der bereits im Dezember 2017 geborene Felix haben als jeweils siebentes Geschwisterkind die Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, und nun konnte im Anschluss an die Nominierung der Staßfurter Kommunalwahl-Kandidaten auch der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt nach den Kleinen schauen. Er nahm sich Zeit für angeregte Gespräche mit den Großfamilien, und auch die überbrachten Präsentkörbe im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ waren dort sehr willkommen.


MdB übergibt Zuschuss für Abschlussball

Bernburger Schüler engagieren sich für ihre Umwelt

Bernburg, 10. Januar 2019- Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c an der Sekundarschule „Campus Technicus“ Bernburg beteiligten sich im Jahr 2018 an der Aktion „Trashbuster H2O“ des Bundes für Umwelt und Naturschutz. Entlang des Saaleufers sammelten sie Müll. Auf diese Aktion wurde auch der direkt gewählte Abgeordnete im Deutschen Bundestag für den Wahlkreis Anhalt, Kees de Vries, aufmerksam und bedankte bei Klassenlehrerin, Astrid Lüders und Ihren Schülern. Im Rahmen einer Unterrichtsstunde diskutierte der Abschlussjahrgang mit dem Abgeordneten zu Themen wie Umweltschutz, Klimawandel und Bildungspolitik. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ überreichte Kees de Vries zum Abschluss der lebendigen Gesprächsrunde einen finanziellen Zuschuss den bevorstehenden Abschlussball und wünschte allen erfolgreiche Abschlussprüfungen.


Unterstützung für Jugendgemeinderat

300,- Euro im Rahmen von "Taten statt Plakate"

Schwemsal, 19. Oktober 2018- Erst „Vaiana“, dann „Jumanji“. Der 2. Kinoabend für Kinder und Jugendliche stand an und der Jugendgemeinderat Muldestausee hatte kräftig die Werbetrommel für diese Veranstaltung gerührt. Nicht nur die Kinder und Jugendlichen nahmen das Angebot an, auch der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis 71 (Anhalt), Kees de Vries (CDU), kam nach Schwemsal in die „Gutsscheune“ und brachte gleich noch eine nicht unbedeutende Geldspende mit, die er im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ den Mitgliedern des Jugendgemeinderates übergab. „Hier tut sich was. Hier haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit ihren Ort, ihre Gemeinde zu gestalten und für die Zukunft fit zu machen. Dieses Ansinnen des Jugendgemeinderates unterstütze ich sehr gern.“
Foto: Marie Schneider, Celine Rühlich, Sarah Stieler, Lars Förster und Fabian Seidel freuten sich über die Unterstützung durch den Bundestagsabgeordneten Kees de Vries.


Lokalmatador Steffen Gerber wird Sieger

Kees de Vries unterstützt Reit-, Spring- und Fahrturnier

Zerbst/Anhalt, 29. Juli 2018- Das Reit-, Spring- und Fahrturnier gehört zum Zerbster Heimat- und Schützenfest ebenso dazu wie der große Vergnügungspark im Zerbster Schlossgarten oder die traditionelle Pferdemarktlotterie. Auch der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt, Kees de Vries, unterstützt in jedem Jahr den örtlichen Reit- und Fahrverein Sankt Laurentius. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ sponsorte er einen Siegerpreis uns ließ es sich nicht nehmen auf Einladung von Steffen Gerber die Ehrenrunde des Sieger mitzufahren. Der Lokalmatador aus Steckby konnte die Konkurrenz im 4-Spänner-Fahren für sich entscheiden und nahm die Glückwünsche von Kees de Vries entgegen. Ein Dankeschön geht an Sport Print Zander für das schöne Foto.


Zerbster Pferdemarktlottrie mit attraktiven Preisen

Kees de Vries wieder als Unterstützer dabei

Zerbst/Anhalt, 25. Juli 2018- Die Vereinsarbeit in den Städten und Gemeinden seines Wahlkreises Anhalt ist Kees de Vries sehr wichtig, sind die Vereine doch die tragende Säule des kulturellen, sportlichen und gesellschaftlichen Lebens. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat der Bundestagsabgeordnete bereits im jahr 2009 seine Aktion „Taten statt Plakate“ ins Leben gerufen uns unterstützt regelmäßig verschiedene Vereine und Initiativen. Traditionell auch den Verkehrsverein Zerbst e.V. Dieser ist Ausrichter der  Pferdemarktlotterie anlässlich des Zerbster Heimat- und Schützenfestes. Den Erlös der Lottrie nutzt der Verkehrsverein Zerbst e.V., um seine Stadtfeste im Frühjahr und Herbst durchzuführen.


Unterstützung für die Kinder & Jugendliche

„Taten statt Plakate“ für den Feuerwehrnachwuchs

Bitterfeld-Wolfen, 10. Juli 2018- . Sommerzeit – Ferienzeit. „Die Kinder sollen diese Zeit so richtig genießen können“, betont der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis 71 (Anhalt), Kees de Vries (CDU), als er mit Claudia Elze ins Gespräch kommt. Zuvor hatte er im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ eine Spende an die Stadtjugendfeuerwehrwartin übergeben. Am 22. Juli geht es für die Kinder und Jugendlichen im Alter von 7-17 Jahren nach Wittow auf Rügen. Dort wollen sie eine schöne Zeit verleben. „Die Kinder- und Jugendfeuerwehren planen jedes Jahr ein paar Tage Ferienfreizeit in einer Jugendherberge, um gemeinsam den Sommer zu genießen“, umreißt Claudia Elze das Projekt, das Kees de Vries unterstützt. Die Jugendfeuerwehrwartin der Stadt Bitterfeld-Wolfen setzt sich als Vorsitzende des Fördervereins Brandschutzerziehung Bitterfeld e. V. seit Jahren für die Kinder- und Jugendfeuerwehren der Stadt ein.


Politischer Aschermittwoch bei Bier und Hering

Kees de Vries spricht bei CDU-Veranstaltung in Bitterfeld

Bitterfeld, 14. Februar 2018-  Erwachsen geworden ist der CDU-Stadtverband Bitterfeld-Wolfen. Diesen Fakt dokumentiert hat am 14. Februar dieses Jahres zum traditionellen Politischen Aschermittwoch – in diesem Fall dem 18. – auch der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis 71, Kees de Vries (CDU). In seiner Ansprache informierte Kees de Vries die anwesenden Gäste über den 177 Seiten starken Koalitionsvertrag. Natürlich in wesentlich gekürzter Fassung. Mit dem Aschermittwoch ist die Karnevalssession vorbei, die Regierungsarbeit wird nun aber erst beginnen, so das Credo seiner Ausführungen. Und mit einer zünftigen Spende zum Erwachsenwerden wartete Kees de Vries im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ auch auf. Mit den nötigen Utensilien ausgestattet, stach er traditionelle ein Fass Bier an, dass den kulinarischen Genuss an diesem Abend – Fettstullen, Dampfwurst und marinierten Hering – vollkommen machte.


Neue Hühner im Betreuungszentrum

Bärenthorener Kleintierzoo erhält Zuwachs

Bärenthoren, 12. September 2017- Die Bewohner des Betreuungszentrums des DRK „Marie von Kalitsch“ in Vorflämingort Bärenthoren kümmern sich sehr verantwortungsbewusst und liebevoll um allerhand Tiere. So gehören neben Schweinen, Enten, Schildkröten, Ziegen und Fasanen auch Hühner zum Tiergehege der idyllisch im Wald gelegenen Einrichtung. Der Wunsch der Bewohner waren seit langen einige neue und ausgefallene Hühner. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ konnte der Bundestagsabgeordnete Kees de Vries diesen Wunsch jetzt erfüllen. Mit Hilfe seiner Spende konnten einige ausgefallene Rassen neu angeschafft werden.


Staßfurter Handballer mit Saisoneröffnung

Spende für Vereinskasse durch "Taten statt Plakate"

Staßfurt, 02. September 2017- Einmal jährlich treffen sich alle Handballer und Freunde des Handballs in Staßfurt zur traditionellen Saisoneröffnung. Die Rot-Weißer verbringen dann einen geselligen Tag miteinander, selbstverständlich wird auch Handball gespielt. Kees de Vries nutzte den Tag, um die Sportler zu besuchen und hatte im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ eine Spende für die Vereinskasse im Gepäck.


Evangelische Jugendhilfe unterstützt

"Taten statt Plakate" für Bernburger Stiftung

Bernburg, 01. September 2017- Die Stiftung evangelische Jugendhilfe Bernburg leistet seit Jahren eine hervorragende Arbeit im Bereich der Jugendarbeit in der Stadt Bernburg. Gemeinsam mit Kuratoriumsmitglied Gerald Bieling besuchte Kees de Vries die Einrichtung und informierte sich über die vielfältigen Betätigungsfelder der Stiftung. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ überreichte der Abgeordnete eine Spende für die Stiftungsarbeit.


Kees de Vries unterstützt Bernburger Kulturmarkt

Auf Montagsforum zur Bundestagswahl diskutiert

Bernburg, 28. August 2017- Im Rahmen einer Diskussionsreihe mit allen Kandidaten, die sich am 24.09.2017 im Rahmen der Wahl zum Deutschen Bundestag zu Wahl stellen, besuchte Kees de Vries gemeinsam mit seiner Frau Ella das Montagsforum in Bernburg. Herr Professor Buhmann führte gekonnt durch die Diskussion, stellte eigene und ließ Fragen des fraktionsübergreifend anwesenden Publikums zu. Gleichzeitig nutze Professor Buhmann die Gelegenheit sich bei Kees de Vries zu bedanken. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ unterstützt dieser bereits seit mehreren Jahren die Bernburger Kulturmarkt.


Hilfe nach Sturmtief Paul

Spende für Bornumer Kirche

Bornum, 28. August 2017- Sturmtief Paul richtete in diesem Sommer großflächige Beschädigungen an. Auch die evangelische Kirche in Bornum war stark betroffen. Unter anderem wurden Teile der historischen Fenster beschädigt. Gern hab ich im Rahmen von „Taten statt Plakate“ einen kleinen Beitrag geleistet und Gisela Wilke vom Gemeindekirchenrat eine Spende zu Behebung der Schäden übergeben.


Zerbster Turner freuen sich über Unterstützung

Förderung des Ehrenamtes ist wichtige Aufgabe

Zerbst, 16. August 2017- Wenn Turnen einfach wär, dann würde es Fußball heißen. Dieses mit einem Augenzwinkern von Kees de Vries platzierten Satz kannten auch die Turner des TSV Rot Weiß Zerbst. Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Anhalt besuchte die Jungs und Mädels sowie das Trainer- und Betreuerteam im Rahmen einer Übungseinheit. Neben der Übergabe einer Spende für die Vereinsarbeit im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“, war es de Vries wichtig, sich vor allem bei den Übungsleitern und Betreuern für ihr jahrelanges Engagement zu bedanken.


Traditionelles Tierparkfest Staßfurt

"Taten statt Plakate" bringt ein Eis für jedes Kind

Staßfurt, 05. August 2017- Bereits eine feste Tradition in der Stadt Staßfurt ist das jährlich durch den CDU-Stadtverband Staßfurt veranstaltete Tierparkfest. Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Gäste und dies nicht nur, um den Tierpark zu besuchen. Die fleißigen Helfer um Domenic Iser hatten neben Kaffee und Kuchen wieder einige Überraschungen für die Gäste vorbereitet. Für alle Kinder, die die Veranstaltung besuchten gab es vom Bundestagsabgeordneten Kees de Vries im Rahmen seiner Aktionen „Taten statt Plakate“ ein Eis.


Neuer Spielturm für die Kita Spatzennest

Köthener Kita startet Sammelaktion

Köthen, 03. August 2017- Die Köthener Kindertagesstätte Spatzennest braucht einen neuen Spielturm. Der alte ist trotz guter Pflege durch den kitaeigenen Hausmeister in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden. Da die Eigenmittel der Kita für die Neuanschaffung nicht reichen, haben Kinder, Erzieher und Eltern eine Sammelaktion gestartet, um sich den großen Traum zu erfüllen. Auch Kees de Vries besuchte die Kita und beteiligte sich im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ mit einer Spende.


Großer Preis des Bundestagsabgeordneten

Reit-, Spring- und Fahrturnier zum Zerbster Heimatfest

Zerbst, 30. Juli 2017- Zum traditionellen Reit-, Spring- und Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins Sankt Laurentius Zerbst hat Kees de Vries im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ traditionell den großen Preis des Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Anhat gestiftet. Im Rahmen des Programmes des Zerbster Heimat- und Schützenfestes konnten sich auf der Turnierwiese im Zerbster Schlossgarten die besten Zweispännerfahrer im sportlichen Wettkampf messen.


Jeweils 250,- € für die Landesligisten

Kees de Vries unterstützt Kicker aus Bernburg und Zerbst

Bernburg, 15. April 2017- Am Ende trennten sich die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf der Fußballlandesliga Süd, die Mannschaften von Schwarz-Gelb Bernburg und Rot-Weiß Zerbst, mit einem 0:0 Unentschieden. Eine Punkteteilung, die keiner der beiden Mannschaften so richtig Luft in Sachen Klassenerhalt verschaffte. Grund zur Freude über ein vorzeitiges Ostergeschenk hatten am Ostersamstag dennoch beide Mannschaften. Kees de Vries (CDU), direkt gewählter Abgeordneter des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Anhalt (71), zu dem sowohl Bernburg als auch Zerbst gehören, überreichte im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ an die Kapitäne Otto Möbius (Mitte) und Andrea Knop (l.) jeweils eine Spende von 250,- € für die Vereinsarbeit. Bereits seit dem Jahr 2009 führt der Politiker seine Aktion durch. Ganz bewusst verzichtet er in Wahlkämpfen auf eine hohe Anzahl von Plakaten und fördert mit dem so eingesparten Budget Vereine, Verbände und gemeinnützige Organisationen in seinem Wahlkreis.


„Gut Holz“ für die Jugendabteilung des SKV

Taten statt Plakate für die Nachwuchskegler

Zerbst/Anhalt, 27. März 2017- Die Herren des Sportkegelvereins Rot-Weiß Zerbst sind die mittlerweile die erfolgreichste Vereinsmannschaft des Welt. Zahlreiche Deutsche Meistertitel zeugen davon. Aber auch international, im Weltpokal und der Championsleague, macht der Mannschaft mit dem Schlachtruf „Zippel Zerbst“ so schnell niemand etwas vor. Grund genug für Kees de Vries zur offiziellen Meisterehrung im „Stadtwerke Kegelsportpark“ vorbeizuschauen und persönlich seine Glückwünsche zu überbringen. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ erreichte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Anhalt an den Nachwuchs des Vereins 150,- €.


Wolfener Handballer begehen Sponsorentag

Kees de Vries unterstützt Jugendarbeit der HSG

Wolfen, 18. März 2017- Einmal jährlich sagen die Handballer der Handballsportgemeinschaft Wolfen DANKE! Im Rahmen ihres Sponsorentages sind neben den zahlreichen ehrenamtlich engagierten Sportlern, Betreuern und Trainern vor allem die Sponsoren und Förderer in die Sporthalle eingeladen. Auch Kees de Vries war als direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Anhalt mit von der Partei und hatte im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ 150,- € für die Jugendarbeit der HSG im Gepäck.


Zuschuss für die Reise nach Russland

Florian Westphal reist nach St. Petersburg

Zerbst/Anhalt, 14. März 2017- Nach seinem Praktikumstag im Büro von Kees de Vries im Deutschen Bundestag riss der Kontakt des Abgeordneten zu Florian Westphal nie ab. Der Schüler des Zerbster Gymnasiums Francisceum Zerbst informiert sich regelmäßig beim Abgeordneten über seine Aktivitäten und Aufgaben im Parlament. Außerdem begleitete er eine Besuchergruppe von Kees de Vries nach Berlin und berichtete in regionalen Medien über diese Informationsfahrt. Im Sommer dieses Jahres hat Florian selbst eine große Reise vor. Er hat die Möglichkeit des Zerbster Bürgermeister Andreas Dittmann auf einer Reise in die Zerbster Partnerstadt Puschkin (St. Petersburg) zu begleiten. Einen Beitrag für die Reisekosten steuerte neben zahlreichen Sponsoren aus der Region Zerbst auch Kees de Vries bei und überreichte 150,- € im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“.


Ein Treffpunkt für die Jugendlichen ist wichtig

Kees de Vries unterstützt Bitterfelder Jugendclub

Bitterfeld, 03. März 2017- Als würden sie jeden Tag das Fernsehen zu Gast haben. Die Jugendlichen im Bitterfelder Jugendclub zeigten sich völlig gelassen, als Kees de Vries gemeinsam mit einem Kamerateam des ZDF in ihrem Treffpunkt auftauchte. Die Journalisten des Zweiten Deutschen Fernsehens begleiteten den direkt gewählten Abgeordneten des Wahlkreises Anhalt in seiner Region. Den Jugendclub nahm de Vries zum Anlass, um den Fernsehschaffenden auch seine seit dem Jahr 2009 durchgeführte Aktion „Taten statt Plakate“ vorzustellen. Für die Kinder und Jugendlichen gab es 150,- €.


Hannah ist Patenkind des Bundespräsidenten

Kees de Vries überreicht Präsentkorb

Hecklingen, 11. Februar 2017- Heute ist Kees de Vries auf dem Weg nach Berlin und darf als Mitglied der Bundesversammlung an diesem Wochenende den neuen Bundespräsidenten wählen. Passend dazu der direkt gewählte Abgeordnete des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Anhalt sich sehr gefreut, dass er der kleinen Hannah aus Hecklingen am Mittwoch zur Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Joachim Gauck gratulieren konnte. Im Rahmen der Aktion „Taten statt Plakate“ überreichte Kees de Vries gemeinsam mit seiner Frau Ella einen großen Präsentkorb an die Familie und gratulierte herzlich. Auch die Volksstimme berichtete. Hier gibt es den Beitrag.


Greta malt die Weihnachtskarte des MdB

Mallwettbewerb des Bundestagsabgeordneten in Egeln

Egeln, 09.12.2016 – Die Kita „Bördespatzen“ Egeln veranstaltete heute ihren eigenen kleinen Weihnachtsmarkt. Der Außenbereich der Kindertagesstätte verwandelte sich in ein weihnachtlich geschmücktes Areal, welches nicht nur die Jüngsten sondern auch deren Eltern und Großeltern mit Bewunderung feststellten. Zu den Gästen des Weihnachtsmarktes gehörte auch Kees de Vries, Mitglied des Deutschen Bundestages.  Bereits im Sommer hatte der zweifache Opa die Kita besucht, um die Kinder zu einem Malwettbewerb einzuladen. Und das nicht ohne Grund, denn der Abgeordnete war auf der Suche nach einem schönen Motiv für seine diesjährige Weihnachtskarte, die am Ende des Jahre über 600 Mal versendet wird. Auf die Frontseite des Weihnachtskarte von Kees de Vries hat es schließlich das Motiv der 4-jährigen Greta Gebhardt geschafft. Die stolze Künstlerin sowie die Kinder ihrer Schmetterlingsgruppe erhielten im Rahmen der Aktion „Taten statt Plakate“ für Ihren Gruppenraum einen CD-Player und einige CD’s. Zum Dank an alle anderen an der Mal-Aktion beteiligten Gruppen übergab Kees de Vries dem Leiter des Kindergartens, Enrico Meinhardt, Geld für geplante Vorhaben. Natürlich durfte sich Greta als Siegerin ebenfalls über ein kleines Geschenk freuen.


Sozialer Weihnachtsmarkt Bitterfeld-Wolfen

Kees de Vries spendet gebackenes Schwein

Bitterfeld-Wolfen, 23. November 2016 – Die B&A Strukturförderungsgesellschaft Zerbst mbH und viele örtliche Vereine veranstalteten in der Woche vor dem 1. Advent erneut einen sozialen Weihnachtsmarkt im Sozialkaufhaus in Bitterfeld-Wolfen. Neben einem tollen weihnachtlichen Programm für Jung und Alt gab es auch allerlei Leckereien. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ spendete Kees de Vries auch in diesem Jahr ein gebackenes Schwein. Da der Abgeordnete sich im Rahmen der Sitzungswoche des Deutschen Bundestages in Berlin befand, gaben seine Wahlkreismitarbeiter Andrea Kahl und Uwe Müller die deftige Köstlichkeit an die Besucher aus.


Kees de Vries überreicht 150 Euro an Feuerwehrverein

Dritter Preußischer Frühschoppen startete in Greppin

Greppin, 22. Mai 2016 – Alle guten Dinge sind drei. Der 3. Preußische Frühschoppen zog kürzlich nicht nur die Einwohner Greppins in seinen Bann. Der Bundestagsabgeordnete Kees de Vries ließ es sich nicht nehmen, an der gemeinsam von der Ortsfeuerwehr Greppin und dem Landesinnungsobermeister, der Fleischer Sachsen-Anhalts, Klaus-Dieter Kohlmann, durchgeführten Sonntagsvormittagsveranstaltung teilzu­nehmen. „Solche Aktionen sind wichtig. Sie stärken den Zusammenhalt der Bürgerschaft“, so de Vries. Er kam nicht mit leeren Händen nach Greppin. Einen Scheck über 150 Euro brachte er mit und überreichte ihn gemeinsam mit dem Oberbürgermeister-Kandidaten der CDU in Bitterfeld-Wolfen, Armin Schenk, an den Vorsitzenden des örtlichen Feuerwehrvereins Olaf Koppe.


Nachwuchskicker freuen sich über Spende des MdB

Walternienburger SV weiht neuen Sportplatz offiziell ein

Walternienburg, 21. Mai 2016 – Im Rahmen der Aktion „Taten statt Plakate“ hat Kees de Vries allein im Jahr 2016 bereits 20 Vereine unterstützt. Im Mai überreichte er einen Scheck über 200,- Euro an den Fußballnachwuchs des Walternienburger Sportvereins. Seit dieser Saison können die Fußballer des Dorfvereins an der Elbe wieder auf dem heimischen Sportplatz ihre sportlichen Vergleiche austragen. Dieser war durch das Hochwasser zerstört wurdenund konnte – wie auch das dazugehörige Sportlerheim – mit Hilfe zahlreicher Unterstützer wieder aufgebaut werden.


„Gott zur Ehr, den Nächsten zur Wehr“

Kees de Vries unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Belleben

Belleben, 10. März 2016 – Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ unterstützte Kees de Vries im März neben dem Riesdorfer Sportverein auch die Freiwillige Feuerwehr Belleben. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt übergab an Kamerad Peter Goll, Stefanie und Andreas Hilmer mit Feuerwehrnachwuchs Emil sowie Wehrleiter Andreas Hilmer eine Spende von 300,- € zur Instandsetzung eines ehemaligen Einsatz­fahrzeuges „Ello Robur“. Das Fahrzeug soll künftig für die Traditionspflege und zu Übungszwecken genutzt werden.


Ein Titelbild für die Weihnachtskarte von Kees de Vries

Christopher Kossack gewinnt Malwettbewerb und Preis

Köthen, 30. November 2015 – Das Motiv des 15-jährigen Schülers Christopher Kossack ziert in diesem Jahr die Weihnachtskarte, die der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt (71), Kees de Vries, an Kollegen, Bekannte, Vereine, Verbände und Institutionen versenden wird. Der sechsfache Vater Kees de Vries wählte gemeinsam mit seiner Frau Ella bereits zum 3. Mal eine Kinder- und Jugendeinrichtung in seinem Wahlkreis aus und lud diese im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ zu einem Malwettbewerb ein. Gut die Hälfte der 65 Schülerinnen und Schüler der Angelika-Hartmann-Schule in Köthen/ Anhalt, Förderschule für geistig Behinderte, hat sich mit einem eigenen Bild beteiligt. Eine Entscheidung für das schönste Weihnachtsmotiv, dem späteren Siegerbild von Christopher Kossack, war demzufolge nicht ganz leicht. Im Rahmen des 1. Adventsfrühstücks in der Schule hatte Kees de Vries Gelegenheit, sich mit kleinen weihnachtlichen Präsenten bei allen Teilnehmern am Wettbewerb zu bedanken.


Pokal zur 25. Kreisschau des Kreisverbandes Untere Mulde

Bundestagsabgeordneter Kees de Vries mit Schirmherrschaft

Poch, November 2015 – Mit den Worten „Die Ausstellung ist eröffnet“ gab der direkt gewählte Bundestags­abgeordnete im Wahlkreis 71 (Anhalt), Kees de Vries (CDU), den Startschuss für die 25. Kreisschau des Kreisverbandes „Untere Mulde 91“ und die 8. Goitzschepokal-Schau der Rassekaninchenzüchter in Pouch. Züchter aus nah und fern präsentierten an einem Wochenende 272 Langohren dem interessierten Publikum. Der Bundestags­abgeordnete wünschte den Verant­wort­lichen der Schau ein gutes Gelingen und allen Zuchtfreunden und Vereins­mitgliedern viel Erfolg mit ihrem Hobby. Kees de Vries hat auch in diesem Jahr gern die Schirmherrschaft der Rassekaninchen-Ausstellung in Pouch übernommen. Im Rahmen seiner Aktionen „Taten statt Plakate“ stiftete er in Form eines hochwertigen Pokals einen Ehrenpreis. Diese Auszeichnung erhielt die Zucht­gemeinschaft Hannelore und Eduard Schneider aus Pouch, die einen schwarz-weißen Zwergwiddder ausgestellt hatten.


100,- Euro für Kursteilnehmer der Kreisvolkshochschule

Dank für Engagement von Marlies und Klaus-Jürgen Haase

Zerbst / Anhalt, 23. Oktober 2015 – Mitte Oktober besuchten die Teilnehmer des Alpha-Kurses der Kreisvolkshochschule Zerbst gemeinsam mit der Leiterin der Schule, Martina Marczok-Stück sowie ihrer Lehrerin, Marlies Haase den Deutschen Bundestag. Leider konnten sie an dem Tag Ihren Abgeordneten Kees de Vries nicht persönlich begrüßen. So luden sie ihn eine Woche später in die Kreisvolkshochschule Anhalt-Bitterfeld am Standort Zerbst ein. Seit 10 Jahren lernt die Gruppe von 9 Schülern unter Anleitung von Marlies Haase das Lesen, Schreiben und Rechnen. Klaus-Jürgen Haase unterstützt die Gruppe in allen computertechnischen Fragen.

Seit 2011 muss sich der Alpha-Kurs über Spenden finanzieren. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ übergab Kees de Vries 100,- Euro, um damit die für den Berlinbesuch angefallenen Fahrtkosten in die Bundes­hauptstadt auszugleichen. Zur Erinnerung erhielt Kees de Vries eine Fotocollage mit Bildern der Teilnehmer.

Den Beitrag der Zerbster-Volksstimme lesen Sie hier…


Grundschule „An der Stadtmauer“ ist jetzt zertifiziert

Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Anhalt übernimmt Kosten

Zerbst / Anhalt, 01. September 2015 – Bewegung, kindgerechte Ernährung und Entspannung, das sind nur drei Kriterien, welche die Prüfer im Rahmen der Zertifizierung zur „Gesunden Schule“ bei der unabhängigen Prüfung testeten. Alle Prüfsteine wurden positiv bewertet und die Zerbster Grundschule darf sich somit aus gutem Grund bereits zum 3. Mal in Folge mit diesem Titel schmücken. Um die Übernahme der 300,- € Zertifizierungs­kosten kümmerte sich der Bundestags­abgeordnete Kees de Vries im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“.
Den Beitrag der Zerbster Volksstimme lesen sie hier…


Zerbster Tafel feiert Sommerfest & „Tag der offenen Tür“

Kees de Vries spendet ein Schwein für alle Helfer

Zerbst / Anhalt, 21.08.2015 – Seit der ersten Stunde sind Kees de Vries und seine Familie Unterstützer der Zerbster Tafel und kennen die „Macherin“ Birgitt Bandscheid und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter über viele Jahre. Nun geht die Zerbster Tafel mit der Gründung eines gemeinnützigen Vereins neue Wege und auch die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten werden erweitert. Im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ gemeinsam mit einem Sommerfest wurde vor allem einmal allen Helfern und Unterstützern gedankt. Grund genug für den Bundestagsabgeordneten Kees de Vries gemeinsam mit CDU-Kreistagsmitglied Stefan Wallwitz im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ ein gebackenes Schwein zur Verfügung zu stellen, welches sich alles Gäste schmecken ließen.
Die Berichte der Presse zum Sommerfest lesen Sie hier…


Kees de Vries übergibt Spende für die Jugendfeuerwehr

Bitterfelder Feuerwehrnachwuchs dankt mit "Gut Wehr!"

Bitterfeld, 10. April 2015 – Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld setzen verstärkt auf den Nachwuchs. Um diese Initiative zu unterstützen, erhielt der Bitterfelder Ortswehrleiter, Heiko Brandt, kürzlich aus den Händen des Bundestagsabgeordneten Kees de Vries eine finanzielle Unterstützung. Die Spende im Rahmen der Aktion „Taten statt Plakate“ wird für die Jugendfeuerwehr eingesetzt.


„Taten statt Plakate“ unterstützt das Haus Wichern

Kees de Vries unterstützt Diakonieverein in Bitterfeld-Wolfen

Wolfen, 10.04.2015 – Über diesen Scheck freuten sie sich alle: 400 Euro wurden vor kurzem an die Leitung des „Hauses Wichern“ in Wolfen während der Feierlichkeiten zu „Kleine Ostern“ übergeben. Hier hatten sowohl der Bundestagsabgeordnete Kees de Vries (CDU) aus dem Wahlkreis 71 (Anhalt) als auch der Wolfener Landtagsabgeordnete Herbert Hartung (CDU) und der CDU-Stadtverband Bitterfeld-Wolfen, vertreten durch Jens Tetzlaff und Armin Schenk, zu dieser Summe beigetragen. Das „Haus Wichern“ gehört zu mehreren Einrichtungen, die vom Diakonieverein Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen e.V. in der Stadt Bitterfeld-Wolfen betrieben werden. Der Diakonieverein bietet am Standort rund 90 Wohnplätze für behinderte Menschen an, die gleichzeitig in den Wolfener Werkstätten beschäftigt sind. Kees de Vries unterstützt den Diakonieverein und das Betreute Wohnen im „Haus Wichern“ bereits seit mehreren Jahren.


Eine Futterspende des Abgeordneten zum Osterfest

Kees de Vries pflegt Patenschaft im Tiergehege Bitterfeld

Bitterfeld, 10. April 2015 – Ein Wiedersehen der besonderen Art gab es kürzlich in Bitterfeld. Kees de Vries besuchte hier nicht nur das Tiergehege, sondern auch Ziege Bruni. Für sie hat der Bundestags­abgeordente eine Tier­patenschaft übernommen und spendete im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ auch einige Heuballen zur Fütterung für die Tiere.


Leonie malt Motiv der Weihnachtskarte von Kees de Vries

Malwettbewerb im Rahmen von "Taten statt Plakate"

„Alle Jahre wieder…“ und eben auch in diesem Jahr werden beste Wünsche zum Weihnachtsfest sowie zum neuen Jahr in Form von Karten versendet. Eine gute Tradition, der sich auch Kees de Vries nicht verschließt. Dennoch verzichtet der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Anhalt auf den Kauf bzw. den Druck von Karten mit „Hochglanzformat“. Bereits zum zweiten Mal führte der Vater von sechs Kindern einen Malwettbewerb durch, um ein passendes Format für seine ganz eigene und individuelle Weihnachtskarte zu finden. In diesem Jahr malten die Kinder einer Staßfurter Kindertagesstätte. Alle Teilnehmer erhielten von Kees de Vries ein kleines Geschenk. Für die Kita gab es einen DVD-Player sowie ein Lexikon. Das Motiv von Leonie Fäustel wird auf den diesjährigen Weihnachtskarten von Kees de Vries zu sehen sein und dafür bedankte sich der Abgeordnete bei der jungen Künstlerin persönlich.


Kees de Vries übernimmt Tierpatenschaft in Bitterfeld

Aktion "Taten statt Plakate" hilft Ziege Bruni

Das Regionalfernsehen Bitterfeld-Wolfen berichtet über die Übernahme einer Tierpatenschaft des Bundestags­abgeordneten Kees de Vries für die Ziege Bruni im Tiergehege Bitterfeld. Im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“ sagte das Mitglied des Deutschen Bundestages nicht nur eine jährliche Spende sondern auch eine Stroh- und Heulieferung zu.


Deutsche Meisterinnen besuchen Bundestag

Nach Bundeskanzlerin Merkel Spende für die Saison

Zeitungsartikel Über Volleyballerinnen die auf Bundestagsabgeordnete treffen


Kees de Vries unterstützt Kinderbienen AG

Eine Spende für die Bernburger Arbeitsgemeinschaft

April 2014 – Mit großer Neugier besuchte Kees de Vries die Bienenkinder AG der evangelischen Martinsschule in Bernburg. Nach einer kurzen Führung durch die Schule ging es gemeinsam mit den Kindern zu den Bienenkästen. Diese befinden sich in einer tollen Grünanlage. Die Lehrerin Frau Lindner bespricht mit den Kindern genau was gemacht werden muss. Die Bienenkinder AG wurde 2008 gegründet. Von den Kindern wird ein eigenes Bienenvolk betreut. Finanziert wird das Projekt aus dem Verkauf von Honig und Spenden. Selbstverständlich spendete auch Kees de Vries im Rahmen seiner Aktion „Taten statt Plakate“.


Kees de Vries und Kita Regenbogen „Die Zweite“

Kleinste Deetzer bekommen eine neue Schaukel

Januar 2014, Deetz. – „Klappe die Zweite“ in Sachen Kita Regenbogen hieß es kürzlich für Kees de Vries. Von den Verantwortlichen der Kinder­tagesstätte in seiner Heimat­gemeinde angesprochen, spendete der Abgeordnete des Deutschen Bundestages aus dem Vorfläming 400,- €, um damit den Erwerb einer Schaukel zu fördern. Im Frühjahr soll das neue Spielzeug eingeweiht werden. Kees de Vries wird dann gern wiederkommen und sich von der Funktionalität des neuen Spielutensils überzeugen.